Bevor wir beginnen: werfen Sie einen Blick auf die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten

Wenn Sie eine Website besuchen, die Cookies speichert, wird eine kleine Textdatei auf Ihrem Computer erstellt und in Ihrem Browser gespeichert. Wenn Sie dieselbe Seite das nächste Mal besuchen, hilft sie Ihnen, schneller ins Internet zu gelangen. Unsere Website wird Ihnen relevante Informationen zur Verfügung stellen und Ihnen die Arbeit erleichtern.

Wir verwenden Cookies hauptsächlich für anonyme Besucheranalysen und zur Verbesserung unserer Website. Wenn Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies blockiert werden, kann es sein, dass die Website langsamer wird und einige Teile der Website nicht ganz korrekt funktionieren. Weitere Informationen über die Verarbeitung von Cookies.

Für die anonyme Besucheranalyse werden Tools von Drittanbietern verwendet, die teilweise Daten in die USA übermitteln, wo kein gleichwertiges Datenschutzniveau wie in der EU gewährleistet werden kann. Indem Sie auf "Alle zulassen" klicken, stimmen Sie zu, dass Cookies auch von diesen Drittanbietern verwendet werden können.

fcc-logoHerzlich wilkommen

fcc-abfall-service-online-news

NewsNeuigkeiten und Wissenswertes rund um Abfallwirtschaft, Abfallarten & Abfallentsorgung

Zum Seiteninhalt

Abfallentsorgung rund ums Bauen

Ein Bau oder Umbau ist an sich schon ein äußerst anstrengendes Projekt, das viel Planung, Geduld und Expertise bei der Durchführung benötigt. Umso wichtiger erscheint es deshalb, sich den Bauprozess maximal möglich zu erleichtern. Dies gilt insbesondere auch für den abschließenden Prozess einer jeden Bauarbeit:

Die korrekte Abfallentsorgung. Denn egal ob bei einem Neubau, Umbau, einer Renovierung oder einer Sanierung, wo auch immer gebaut wird, da entsteht auch eine Menge an unterschiedlichsten Abfallarten. Im Sinne eines nachhaltigen Stoffkreislaufs, ist die ordnungsgemäße Abfallentsorgung heutzutage fest im Gesetz verankert. Dieses verlangt von jedem Bauherrn in erster Linie eine regelgerechte Trennung der einzelnen Abfallarten und die entsprechend getrennte Entsorgung dieser. Doch welche Privatperson kennt sich schon mit all den vielen unterschiedlichen Abfallarten aus und kann somit eine ordnungsgemäße Abfalltrennung gewährleisten? Und sind Bauabfälle wirklich immer unvermeidbar? Ob dies der Fall ist und wie Abfall Service online Ihnen bei der Abfallentsorgung rund ums Bauen auf gleich mehrere Weisen behilflich sein kann, soll Ihnen der folgende Artikel aufzeigen.

Schnell und übersichtlich informieren: Das Abfall Glossar von Abfall Service online

Das Abfall Glossar von Abfall Service online erlaubt es Ihnen sich auf eine überaus einfache und schnelle Weise über die verschiedenen Abfallarten zu informieren. Dabei werden Ihnen nicht nur kurz die wichtigsten Eigenschaften und Gegebenheiten über die jeweilige Abfallart vorgestellt, sondern auch der direkte Link zu den jeweils passenden Abfallcontainern angezeigt. So erleichtert Ihnen das Glossar zum einen den Prozess Ihrer Abfallentsorgung, zum anderen erlaubt es Ihnen auch sich interessantes und zukunftsrelevantes Wissen anzueignen. Das Abfall Glossar finden Sie leicht auf der Website von Abfall Service online (www.abfallserviceonline.at) unter dem entsprechenden Hauptmenüpunkt. Dort angekommen, können Sie sich durch die Anfangsbuchstaben durchklicken und so zu den Informationen für die jeweiligen Abfallarten gelangen. Leichter geht es kaum!

abfall-baustelle-bauschutt-entsorgen-abfall-service-online

Durch eine gute Planung die Abfallmenge reduzieren

Bevor es an die nachhaltige Abfallentsorgung geht, sollte zunächst das Ziel sein überhaupt so wenig Abfall wie möglich zu produzieren während der Bauarbeiten. Denn die wichtigste Maßnahme für eine nachhaltige Abfallpolitik ist immer noch die maximal mögliche Vermeidung von Abfall. Hierfür ist eine Planung nötig, die idealerweise noch vor dem Beginn der Bauarbeiten beginnt. Es gibt drei grundlegende Faktoren, auf die es zu achten gilt für die Abfallvermeidung:

  • Vermeidung von unnötigen Baustoffen: Kaufen bzw. benutzen Sie wirklich nur so viele Baustoffe, die Sie für das Bauvorhaben brauchen. Das alleine wird die Abfallmenge des Baus bereits enorm reduzieren. Um die benötigte Anzahl an Baustoffen möglichst genau zu kalkulieren, sind natürlich im Vorfeld des Baus genaue Planungen nötigen. Doch dieser Mehraufwand lohnt sich definitiv, sowohl für die Umwelt als auch finanziell für Sie!

  • Abfallentsorgung durch LieferantenAchten bzw. bestehen Sie darauf, dass Ihre Baulieferanten den eigenen Abfall entsorgen, statt diesen einfach auf der Baustelle zu lassen. Grundsätzlich sind die Lieferanten dazu verpflichtet, den eigens produzierten Abfall auch selbständig wieder zu entsorgen. In der Praxis lassen sie die Abfälle aber allzu oft auf den Baustellen ihrer Kunden liegen. Weisen Sie deshalb zur Sicherheit immer höflich darauf hin, dass die Lieferanten daran denken sollen, ihren Abfall wieder mitzunehmen nach getaner Arbeit. Zwar verringert diese Maßnahme nicht direkt die Abfallmenge an sich, doch zumindest Sie persönlich werden dadurch entlastet und haben es dann mit weniger Abfall zu tun.

  • Verkauf von übrig gebliebenem Baumaterial:  Das bei Ihrem Bauvorhaben eingesetzte Baumaterial sollte, wie bereits erwähnt, im Idealfall möglichst restlos zum Einsatz kommen. Doch selbst bei bester Planung bleiben am Ende des Bauprozesses oftmals noch einige Materialien übrig. Bei diesen muss aber nicht immer zwangsläufig an eine Entsorgung gedacht werden. Im Gegenteil, viele der übrig gebliebenen Baumaterialien sind problemlos weiter verwendbar und bieten sich deshalb hervorragend zum Verkauf an. Auf Portalen wie Bautastisch (www.bautastisch.at) können Sie Ihre Baumaterialien ziemlich einfach und unkompliziert verkaufen und sich somit ein Teil der Bauausgaben wieder einholen.

Was tun mit dem restlichen Abfall auf der Baustelle?

Wenn Sie die vorigen Tipps befolgen, müsste sich die Abfallmenge auf Ihrer Baustelle merklich verringern. Doch leider bleibt erfahrungsgemäß meistens trotzdem noch eine erhebliche Menge an Abfall übrig, der sich nicht verhindern oder verkaufen lässt. Diesen gilt es also ordnungsgemäß und nachhaltig zu entsorgen.

Unterscheiden müssen Sie dabei zwischen allgemeinem Baustellenabfall, (mineralischem) Bauschutt bzw. Baurestmassen, evtl. Grün- und Strauchschnitt sowie generellem Mischabfall.

Für jeden dieser Abfallarten gibt es für einen besonders einfachen Prozess der Abfallentsorgung bei Abfall Service online den passenden Container zu bestellen.

Einfach mit Hilfe des Abfall Glossars herausfinden, mit welchen Abfallarten Sie es zu tun haben, direkt auf der Seite (oder alternativ mobil per Abfall Service online-App) die passenden Container zu einem gewünschten Termin liefern lassen, Container befüllen und schon ist der Abfall von Ihrer Baustelle entsorgt! Um die korrekte, nachhaltige und gesetzeskonforme Entsorgung des Abfalls kümmern wir uns dann. Sollten Sie es mit besonders viel Mischabfall zu tun haben, dann bieten wir Ihnen zudem mit unserem “Allerlei Sorgenfrei”-Service besondere Container, in denen Sie, mit wenigen Ausnahmen, all Ihre Bauabfälle zusammen entsorgen können. Einfacher und schneller werden Sie den Abfall auf Ihrer Baustelle nicht los!


Tags:

Abfallentsorgung|Bauschutt|Baustellenabfälle|Tipps|